Archiv für Dezember 2014

Lasst es krachen, lasst es knallen, zeigt den Nazis eure Krallen!

Was: Nazis ihre Silvesterdemonstration versauen
Wann: 31.12.2014 12:30 Uhr
Wo: Treffpunkt von Blockado ist am Stolperstein Faßstraße Ecke Seekante

null

Nachdem rund 40 Dortmunder Neonazis am 21.12.2014 von 300 Antifaschist_innen aus der Nordstadt gejagt wurden und am 24.12.2014 alleine im Regen stehen durften (kein Mensch geht Heiligabend auf eine Demonstration – Was ist bitte mit euren christlichen Wertvorstellungen falschgelaufen ?), haben sie nun am 31.12.2014 für 13:00 Uhr eine Demonstration in Dortmund-Hörde (an der schlanken Mathilde) angemeldet. Die Nazis treffen sich um 12:30 Uhr am Vorderausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs um dann gemeinsam nach Hörde zu fahren und dort „Gegen Polizeiwillkür und Asylheimbau“ zu „demonstrieren“.
Anscheinend sind die Fest- und Feiertage, die Menschen gerne mit ihren Familien verbringen, der Zeitraum von dem die Nazis sich erhoffen, ihren Müll verbreiten zu können ohne, dass sie dabei gestört werden. Oder sie brauchen einfach nur eine alternative Beschäftigung für die Feiertage, weil ihre Familien keine Lust auf sie haben – könnte auch gut sein.
Wir möchten wir euch dazu aufrufen an Silvester den Nazis ordentlich auf die Nerven zu gehen!
Wer weiß, vielleicht merkt ihr ja nach dem verlassen des Supermarktes, dass ihr viel zu viele Böller gekauft habt um die alle nur in der Nacht zu zünden…

Update: Blockado ruft für den 31.12.2014 zu einer Gegenaktion auf. Denkt bitte daran, dass ihr Böller & Co Zuhause lasst, wenn ihr euch Blockado anschließen möchtet !
(mehr…)

In der Nordstadt ist kein Platz für Nazis!

Am 21.12.2014 folgten rund 350 Antifaschist_innen und Anwohner_innen der Nordstadt dem Aufruf von Blockado und verhinderten zwei von drei Weihnachtskundgebungen der Nazis.

null

Die ca. 40 Nazis mussten, nachdem sie 3 Stunden im Nieselregen und umringt von Antifaschist_innen am Rand der Leopoldstraße verbrachten, von der Polizei zurück zum Hauptbahnhof geleitet werden.
Das Blockado-Bündnis wertet den Tag als Erfolg, da die Nazis daran gehindert wurden ihr menschenverachtendes Gedankengut in der Nordstadt zu verbreiten.
Überschattet wird dieser Erfolg vom aggressiven und brutalen Verhalten der Polizist_innen, die 10 jährige Kinder mit Pfefferspray attackierten, grund- und wahllos Antifaschist_innen und Anwohner_innen angriffen und zuließen, dass ein Polizeihund sich in dem Arm eines Antifaschisten festbiss.
(mehr…)

Am 21.12 Nazis in Dortmund blockieren!

Wann: Sonntag 21.12.2014, 15:30 Uhr
Wo: Münsterstraße Ecke Malinckrodtstraße, Dortmund (Fast direkt am Nordpol)

null

Aufruf von Blockado:

Am kommenden Sonntag (21. Dezember) wollen Neonazis der Partei “Die Rechte” in der Nordstadt aufmarschieren.

Ab 16:45 Uhr ist eine Kundgebung auf dem Platz an der Münsterstraße Ecke Malinckrodtstraße geplant. Die Nazis demonstrieren gegen die Einwohner der Nordstadt. Dass hier Menschen mit verschiedenen kulturellen und sozialen Hintergründen miteinander leben, passt nicht in ihr Weltbild. Mit ihrer Demonstration versuchen die Neonazis an die so genannten PEGIDA-Demonstrationen in Dresden anzuschließen. Dort demonstrieren seit Wochen tausende Menschen gegen Muslime und Asylsuchende in Deutschland. Wir wollen, dass es in Dortmund nicht so weit kommt und stellen uns den Rechten entgegen, bevor sie eine Massenbewegung aufbauen können.

BlockaDO wird am Sonntag auf den Platz an der Münsterstraße gehen. Wir werden uns den PLatz nehmen und den Nazis so die Möglichkeit nehmen, ihre Hetze zu verbreiten. Doch dafür brauchen wir die Hilfe von allen Menschen, die sich gegen Nazis und Rassismus wehren. In der Vergangenheit konnten wir schon einige Erfolge mit unseren Blockaden verzeichnen. Auch am Sonntag kommt es auf jeden an, der mit uns gemeinsam blockiert.

Kommt um 15:30 Uhr auf den Platz Münsterstr./Malinckrodtstraße.
(mehr…)

Auf zum antinationalen und antiautoritären Block auf der Demo gegen die IMK in Köln!

Wann ?: 06.12.2014
Wann genau?: 9:49 Abfahrt am Ascheberger Bahnhof, 10:40 Treffpunkt vorm Cinestar am Hbf in Dortmund
Wohin fahren wir denn überhaupt?: Köln
Und warum ?: Einfach den Text lesen ;)


via http://aa170.noblogs.org/

In Köln findet am 6. Dezember die Innenministerkonferenz statt. Hier trifft sich, unter Vorsitz des NRW-Innenministers Jäger, die Speerspitze der Repression, um über neue Maßnahmen gegen geflüchtete, politischen Protest und andere unliebsame Erscheinungen einer lebendigen Gesellschaft zu beraten. Gegen dieses Vorhaben ruft das “noIMK-Bündnis” zu einer Demo auf, an der wir uns im Antiautoritären Block beteiligen werden.

Wir werden klar machen, dass das Zusammenleben freier Menschen sicher nicht auf dieser oder anderer Konferenz organisiert wird, sondern in der Zusammenführung der zahlreichen antirassistischen Kämpfe gegen die Festung Europa, der Verteidigung der Demokratischen Selbstverwaltung in Rojava gegen die Türkei und den Islamischen Staat sowie den feministischen, antifaschistischen und sozialen Kämpfen.

Wir werden um 09:49 vom Bahnhof Ascheberg nach Dortmund fahren, damit wir um 10:40 am Treffpunkt in Dortmund sind ( Nordausgang des Hbf vorm Cinestar)